Unser Leitbild

Die Brücke WP Unser Leitbild

„damit niemand in die Elbe fällt…“

Diese Philosophie machten sich die Gründungsmitglieder des Trägers „Die Brücke Magdeburg“ zu eigen. An ihr sollten sich alle in der Zukunft zu entwickelnden Projekte orientieren.


Die Elbe als Symbol für die Landeshauptstadt Magdeburg und das „Nichthineinfallen“ als Synonym für Unterstützung, Begleitung und Beratung für Kinder, Jugendliche und Familien dieser Stadt.

Wenn auch in der Unruhe und Unsicherheit der damaligen Nachwendezeit vielleicht ein wenig naiv formuliert, so ist dieser Grundsatz auch heute noch für unsere Arbeit gültig.

Dabei gehen wir von drei wesentlichen Gesichtspunkten aus:

Die Nutzung unserer Angebote ist über einen sehr langen Zeitraum möglich – gleitende Übergänge der Bereiche hinsichtlich der Altersstruktur der Besucher bieten eine Anpassung der Angebote an die Bedürfnisse der jeweiligen Altersgruppe in einer über Jahre vertrauten Umgebung.

Die Angebote der verschiedenen Bereiche des Trägers werden eng miteinander vernetzt – dadurch wird ein ausgewogenes Verhältnis zwischen offenen Angeboten und intensiveren Hilfeformen gewährleistet.

Trotz der Hauptausrichtung des Trägers in Aufgabenfelder der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe spielen generationsübergreifende Angebote eine wesentliche Rolle in der täglichen Arbeit – hier sprechen wir alle Bewohner hinsichtlich einer aktiven Mitgestaltung des Lebens in ihrem Stadtteil an.

So verschieden die unterschiedlichen Angebote unseres Trägers hinsichtlich der pädagogischen Zielstellung auch sind, so werden sie doch alle von den folgenden Grundsätzen getragen:

Unabhängig der Herkunft (geographisch, sozial, religiös) und unabhängig der „Vorgeschichte“ des einzelnen steht der Mensch mit seinen Wünschen und Bedürfnissen im Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit, die durch Achtung der Persönlichkeit, Akzeptanz und Toleranz, durch Verständnis und Respekt gekennzeichnet ist.

Die Berücksichtigung der Bedürfnislagen, der Lebensbedingungen und der Lebensperspektiven der Kinder, Jugendlichen und Familien als eine grundsätzliche Prämisse bestimmt die Angebotsstruktur des Trägers „Die Brücke Magdeburg“ Hier verstehen wir uns als Dienstleister, der die Nutzer der Angebote an deren Gestaltung einbezieht. Neben einer lebensnahen Unterstützung für Hilfe- und Ratsuchende und neben konkreten Betreuungsangeboten bieten wir eine Plattform für eine aktive Freizeitgestaltung; bieten wir Begegnungszonen, die sich unseren Besuchern anpassen.

Die Angebote des Trägers und deren Entwicklung und Ausgestaltung werden durch qualifizierte, engagierte, selbständige, für neue Ideen offene und auch zu ungewohnten Schritten bereite Mitarbeiter getragen. Hierfür unterstützt der Träger die Mitarbeiter bei der Entwicklung der jeweiligen Stärken durch unterschiedlichste Methoden der Qualifizierung und Reflexion der täglichen Arbeit. Die Struktur des Trägers schafft klare Zuständigkeiten und stellt eine gute Kommunikation zwischen den Mitarbeitern auf den unterschiedlichen Ebenen und in den unterschiedlichen Bereichen sicher.

Die einzelnen Angebote des Trägers sind so auf die jeweiligen Nutzer zugeschnitten, dass sie deren Ansprüchen entsprechen. Um das Handlungsspektrum darüber hinaus bedarfsgerecht zu erweitern, werden vielfältigste Formen der Kooperation genutzt. Hierbei geht es sowohl um die Zusammenarbeit der unterschiedlichen Angebote des Trägers als auch um Kooperationen mit Institutionen, anderen Trägern und konkreten Angeboten in der Landeshauptstadt Magdeburg.